Unser Indianer...

Als ich heute am Wassertrog reinigen war, bemerkte ich auf einmal wieder den Kopf, der mir von hinten über die Schulter guckte. Mocca hatte sich wie so oft von hinten angeschlichen und wollte genau wissen, was ich da so mache. 

Deshalb gibt es heute einen Eintrag über ihn. 

Ja, an einer Show hätte er keine Chance und trotzdem sind wir sehr stolz. 

Mocca ist im Sommer 2017 bei uns eingezogen. Er war damals jährig und er sollte nur solange hier bleiben, bis ein neuer Platz gefunden wurde. 

Zu diesem Zeitpunkt kannte Mocca nicht viel und war auch sehr verängstigt. Als er zum ersten mal das Halfter angezogen bekam ist Blut geflossen, weil der den Kopf so heftig auf den Boden schlug und einen Stein traf. Uns war klar, dass wir ihn so nicht weitergeben und wir zuerst mit ihm trainieren wollten. Auch wurde er noch kastriert und auch sonst brauchte es gute Nerven. 

Wenn man Mocca heute sieht kann man es kaum glauben. Er ist mitten in der Herde und kommt auch sofort wenn man die Hand hinhält. Das Titelfoto ist von heute. Ich bin im Stall und er frisst seelenruhig vom Heu...vor 1,5 Jahre noch undenkbar. 

Auch läuft es nun super am Halfter und mit ihm einen Spaziergang zu machen, macht grossen Spass. Entwurmungsmittel zu geben, Nägel schneiden etc...null Problemo. 

Er wird nie ein Kuschelalpaka sein, trotzdem macht er Freude und ist auch unser kleiner Clown. 

 

Und heute ist Mocca auch soweit, dass er ohne schlechtes Gewissen ausziehen dürfte. 

Falls jemand Interesse hat, darf er sich gerne melden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    brown sugar (Sonntag, 10 Februar 2019 16:45)

    ich finde er hat ein supertolles gesicht mit der dunklen Maske, seine augen glänzen und sehen richtig fröhlich aus und er hat eine wunderschöne farbe.
    warum hält man einen Wallach als züchter, ich meine gibt es einen grund dazu, wozu wird er gebraucht? züchten fällt ja wohl flach mit ihm und nur wegen seines schönen aussehens das kann ich mir nicht vorstellen. oder einfach aus Menschenfreundlichkeit, wir ihr das macht damit er einen guten platz, ein liebevolles zuhause hat?

  • #2

    AOP (Dienstag, 12 Februar 2019 08:26)

    Mocca ist vor allem superfein. Sein 2. Vlies hat einen Micronwert von 16.6.
    Mit Wallachen kann man immer Spaziergänge machen und muss nicht Rücksicht auf eine Trächtigkeit oder ein Cria nehmen ;-)
    Bei uns ist es aber auch so, dass z.B. Barack die Jungmannschaft erzieht.