Die Sache mit den Farben

Eigentlich sind unsere "Zuchtfarben" grau und schwarz. Aber wie man an unserer Herde sieht, ist dies nicht ganz so einfach. 

 

Deckt man eine durchgezüchtete schwarze Stute (also auch mit Gross- und Urgrosseltern schwarz) mit einem durchgezüchteten schwarzen Hengst ist fast 100 % sicher, dass ein schwarzes Cria kommt. 

Aber da man eine solche Verpaarung nur ganz selten hat, ist es immer wieder spannend, welche Farbe schlussendlich das Cria hat. 

 

Lao z.B. kommt aus einer schwarzen Verpaarung. Aus einem braunen Hengst hat sie noch in ihrem Zuchtbetrieb ein braunes Cria erhalten. Umso gespannter waren wir auf das erste Cria bei uns, welches AHL Bronze Camillo (fawn) zum Vater haben wird. Schon bei der Geburt sah man, dass es ein Multicolor werden wird. Ja, damit hatten wir überhaupt nicht gerechnet. 

Da uns AOP Paradise mit ihrem Körperbau und Vlies sehr beeindruckte, haben wir beschlossen, die Verpaarung zu wiederholen. 

So fieberten wir der Geburt entgegen. Wird es wieder ein Multicolor oder doch schwarz...oder sogar fawn? Ehmm ja, wir staunten auch hier nicht schlecht, als plötzlich ein schneeweisses Cria auf der Weide lag. 

Es zeigt eindeutig, wie schwierig das mit der Farbe ist. Zwei Vollgeschwister, die total eine andere Farbe haben als die Eltern!

Auch bei unserem Deckhengst Leno sieht man gut, dass es immer wieder spannend ist mit den Farben. 

Im 2018 gab es z.B. 2 Töchter aus schwarzen Stuten. 

Bei Negrita gab es mit AOP Pepper ein graues Cria und bei Black Berry mit AOP Black Pearl hatten wir unser erstes schwarzes Fohlen. 

Gespannt waren wir auch auf das Cria von Olianta. Sie selber ist zwar braun, aber ihre Eltern sind beide grau und von den Grosseltern sind 3 grau und eines schwarz. Mit unserem grauen Leno zusammen musste es doch fast grau geben. Falsch gedacht! AOP Aroha ist eine wunderschöne fawn-farbige Stute!

So waren wir dann auch auf das nächste Cria gespannt, welches ein Vollgeschwister von Aroha werden wird. Grau oder fawn war die Frage....ehm ja, wir waren doch erstaunt, als dann ein schwarzes Bündel auf der Weide lag. 

Man sieht es hier eindrücklich, Mutter braun, Vater grau und die beiden Crias sind fawn und schwarz.

 

Mit AOP May hat es auch mal mit der Farbe geklappt. Auch wenn es für einige zuerst so aussah, als sei sie schwarz/weiss, war uns immer klar, dass sie eine traumhaft schöne graue Stute ist. So langsam sieht man, wie das Grau zum Vorschein kommt. 

Mehr zum Thema Farbe, resp. was es überhaupt alles für Farben gibt findet man hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0