Alpaka-Show 2019 in Uster

Die Alpaka-Show in Uster ist für uns DAS Erlebnis im Jahr. 

An dieser Show nehmen die besten Züchter der Schweiz teil und wir können sehen, wo wir mit unseren Tieren stehen. 

Was wir aber sehr schätzen ist, dass die meisten Züchter Freunde sind, die zusammen mitfiebern und sich gegenseitig über tolle Resultate freuen. 

 

Schon bei unserer Ankunft haben wir den guten Zusammenhalt erfahren dürfen. Andere waren schon dort und haben unsere Boxen bereits eingerichtet und wir konnten die Tiere einfach hinein stellen. Merci viu mau Sarah Rüedi. 

 

Nachdem alle "eingenistet" waren, die Organisatoren und der australische Richter Peter Kennedy-Gane einige Worte gesagt hatten, ging es los mit der Tierbewertung. Da wir sonst keine weissen Tiere haben, war es für uns ungewohnt in der ersten Gruppe zu sein....wir waren nicht nur in der ersten Gruppe, nein sogar mit AOP Lady Spirit das erste Tier überhaupt, dass in den Ring lief. 

Bei ihr wussten wir zwar, dass sie ein tolles Alpaka ist, aber da wir mit den besten "Weiss-Züchter" der Schweiz im Ring standen, haben wir uns nicht allzu grosse Hoffnungen gemacht. Umso grösser war die Überraschung, als der Richter mit der blauen Rosette auf uns zu kam. WOW, Lady Spirit ist tatsächlich die schönste weisse Jungstute!...und das mit einer schwarzen Mutter und einem fawn-farbigen Vater. 

Als nächstes kam bei uns AOP Aroha an die Reihe. Uns war ja schon immer klar, dass sie ein spezielles Alpaka ist, aber an der Show wurde dies nun bestätigt. Gemeldet hatten wir sie unter "medium fawn", doch bei der Farbkontrolle am Eingang meinte man, sie sei "beige" oder "light fawn". Also gingen wir zum Richter, der sie dann unter "medium fawn" einteilte. Als wir dann zusammen mit den anderer dieser Farbe im Ring standen fand der Richter, dass sie doch "roan" sei und so wurde sie zu den grauen Alpakas umgeteilt. Aroha ist zwar sehr typvolle und körperlich super, aber uns war klar, dass sie bei der Wollqualität nicht zu den Feinsten gehört....und bei Grau war die Chance noch kleiner und so schaffe sie es nicht unter die ersten Drei....sie fiel aber in der Box auf. Ein Züchter sagte mir, dass er nun über 25 Jahre Alpakas züchte, aber noch nie eine solch spezielle Färbung gesehen habe. Er war richtig enttäuscht, dass Aroha bereits an jemand anderes verkauft worden ist. 

Als nächstes war unsere kleine schwarze Perle an der Reihe. In sie haben sich bereits einige an der Box verguckt...ja, wir hörten sehr oft "jöhhh, isch die härzig". Bei ihr erwarteten wir eigentlich einen Rang unter den ersten Drei...und so waren wir gespannt, wie sie der australische Richter, der eine Alpakazucht hat, die weltweit für ihre schwarzen Alpakas bekannt ist, beurteilt. 

Die Freude war riesig, dass sie in einer sehr starken Gruppe den 2. Platz erzielen konnte! 

Wir sind sehr stolz auf AOP Black Pearl. 

Kurze Zeit später hiess es für AOP Sugar, sich im Ring zu präsentieren. Aber unsere trächtige Zicke zeigte, dass es jetzt nicht ihre favorisierte Beschäftigung ist. 

Bei Sugar ist es auch immer wieder bei der Farbe spannend. Noch im Oktober 2018 wurde sie von der englischen Richterin zu den Braunen gezählt und jetzt wurde sie wieder zu den Schwarzen umgeteilt. Dort war es dann eine sehr grosse Gruppe und Sugar schaffte es nicht unter die ersten Drei. 

Macht nichts, Sugar gefällt uns trotzdem :-) Sie hat einfach ein tolles Faserwachstum und ist extrem typvoll. 

Auch die multicolor Stuten wurden noch am Samstag gerichtet...so waren wir nochmals nervös. AOP Paradise war wieder mit denselben Stuten im Ring, wie schon im letzten Jahr in Uster und auch in Rothenthurm. Uster 2018 gewann Paradise und Rothenthurm 2018 Schwendihof's Ronja....und auch diesmal ging der 1. Platz an Ronja. Eine wunderschöne Stute, gegen welche man "verlieren" darf. 

Nicht immer sind die Fotos vorteilhaft ;-)

Dann war der Samstag im Ring bereits vorbei. 

Zuerst gab es das Züchterapero und dann das Züchteressen. Es ist immer wieder schön, wie viele Züchter da zusammen sind. 

Wir Berner Züchter schauen auch immer, dass wir im selben Hotel mit Hotelbar sind...so muss natürlich noch ein Schlummertrunk genehmigt werden. 

Schön war, dass sich auch noch der Richter und sein Partner zu uns gesellt haben...es war sehr spannend ihnen zuzuhören. 

 

Am Sonntag konnten wir dann ein wenig länger schlafen, da wir nur noch mit Leno in den Ring gingen. 

Zuerst kamen aber noch all die Suri-Klassen und dann ging es auch bei den Hengsten mit den helleren Farben los, so das wir erst nach der Mittagspause dran kamen. 

Leider war Leno alleine in seiner Kategorie...trotzdem hätte es aber ein zweiter Platz geben können. Aber nichts da, der Richter überreichte uns die blaue Rosette und hat auch gemeint, dass Leno für sein Alter wirklich noch fein und dicht ist sowie eine schöne Struktur aufweisen. 

Und dann hiess es auch schon bald zusammen packen und die lange Heimreise antreten. 

Es war wieder ein tolle Show mit schönen Erlebnissen und natürlich hatten wir auch grosse Freude an unseren Auszeichnungen. 

 

Was uns auch sehr gefreut hat ist, dass uns doch einige an der Show besucht haben. Einerseits waren Paten da, aber auch Familienmitglieder und Leute, die wir aus Foren kennen. Vielen Dank euch allen!

 

Leider gibt es in diesem Jahr keine weitere Alpaka-Show in der Schweiz. Aber wir freuen uns schon auf Uster 2020 :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    brown sugar (Freitag, 29 März 2019 20:55)

    den dank gaby für die besuche von gästen und forenpaten kann ich nur an euch zurückgeben. für mich war es ein ganz tolles Erlebnis euch und eure Alpakas und natürlich endlich meine sugar ein klein wenig kennenzulernen! ich fand sie nicht zickig sondern wohl eher nicht in der richtigen Stimmung für eine Ausstellung und viele leute.
    sugar du bist wirklich wunderschön und auch toll und keine zicke. im August sehen wir uns wieder, ich freue mich darauf.

  • #2

    Julia - PearlyJuly (Montag, 01 April 2019 15:44)

    Es könnte einem ja fast schwindlig werden ab so vielen wunderbaren Farbtönen - von Weiss über Gold (Aroha) bis hin zu Braun und Schwarz in allen Nuancen... Herzliche Gratulation euch Gaby und John und der Langhalstruppe - zu den Traum-Rängen!
    Also ich finde auch, dass Sugar gar nicht zickig aussieht auf dem Föteli! Aber die Gaby hat sie am Halfter geführt - und hat das Ziehen gespürt! Und: Eine Ausstellung ist wirklich nicht jeden Vierbeiners Sache! Ich wäre wohl auch eher die zickige Variante - also nur wenn ich juriert werden müsste!!!
    Meine Alpaca-Decke ist inzwischen fertig geworden! Ein edles, gewichtige Stück. Sozusagen ein "mittelgrossflächiges (122cm/155cm) Heizkissen"!
    Ich wünsche allen schöne Frühlingstage. Julia